Kennst du das?

5

Dich stresst das „schneller, höher, weiter“ in der extrovertierten Arbeitswelt immer mehr

5

Du brauchst immer länger um runter zu kommen und zu entspannen 

5

Du bist abends so ausgelaugt, dass du keine Energie und Lust mehr auf Freunde und lange Gespräche mit der Familie hast

5

Du weißt nicht, ob das, was du gerade beruflich tust, das Richtige für die nächsten Jahre ist

5

Du kannst nicht mehr richtig abschalten und hast Angst, dass sich da auf deine Gesundheit auswirkt

Viele Frauen gehen durchs Leben und beschäftigen sich die meiste Zeit mit Dingen, von denen sie glauben, dass die Anderen das was sie tun, von ihnen erwarten.

Vor über 30 Jahren verlor ich als junge Frau, die sich gerade eine eigene Wohnung eingerichtet hatte, meinen Arbeitsplatz, da ich die einzige ledige Angestellte war und die Aufträge bei meinem damaligen Arbeitgeber ausblieben.

Rund vier Monate später hat sich mein introvertierter Onkel mit 37 Jahren das Leben genommen. Was mich im Nachhinein betrachtet mehr beeinflusst hat, als ich jemals zugegeben habe.

Und gut sieben Jahre später lag ich dann, nach dem Ende einer für mich perfekten Beziehung vollkommen zerstört am Boden. Meine Familie und meine Freundin haben mich zum Glück aufgefangen.

Damals hat mein Vater zu mir gesagt: „Jeder ist seines Glückes Schmied. Du hast es selbst in der Hand.“ Aber ich war viel zu verletzt, da sich meine Zukunftsträume in Luft aufgelöst hatten. Ich wusste mit dem Satz nicht recht etwas anzufangen und wischte ihn beiseite.

Im Rückblick weiß ich, er hatte recht. 

Jeder hat die Freiheit zu wählen.

Aber die meisten von uns stecken in alten Glaubenssätzen, Gewohnheiten und Mustern fest.

Einerseits jammerst du und andererseits lässt du alles beim Alten. Die eigene Komfortzone bloß nicht verlassen. Es könnte ja unbequem werden.

Ich war schon immer ein Gefühlsmensch und treffe viele Entscheidungen aus meinem Bauch heraus.

Aber es hat lange gedauert, bis ich wusste, warum ich anders ticke. Meine persönliche Weiterentwicklung war mir immer sehr wichtig. Mein eigener Coach hat mir geholfen, dass ich mich heute so akzeptiere, wie ich bin. Meine Stärken sind mir bewusster und ich kann endlich meine Träume und Pläne verwirklichen. Jetzt lebe ich so, wie es meiner Mentalität entspricht und kann auch mal nein sagen, wenn mein eigener Energielevel keine andere Antwort zulässt.

 

 Ich bin Brigitte Kleinhenz,

systemischer Coach, Optimistin, Macherin und immer wieder auch Herzensöffnerin. Und ich liebe es stillen Frauen zu zeigen, wie sie vom Herzen her erfüllt ihr volles Potential entfalten und glücklich in ihrem Beruf sein können.

Mein Lebens- und Coachingansatz basiert auf vielen Jahren der persönlichen und professionellen Selbst- und Weiterentwicklung. Aber auch auf meiner Erfahrung als Wegbegleiterin von Frauen in beruflichen und privaten Lebensumbrüchen.

In persönlichen 1:1-Coachings…

… schauen wir auf das, was du gerade am meisten brauchst. Wo du hin möchtest und finden entsprechende Handlungsoptionen  um deine Ziele zu erreichen.

Wir prüfen, wie du in die richtige Energie kommst und ein Mindset aufbaust, das zu deinen Werten passt. Damit du dein volles Potential entfalten und glücklich werden kannst.

Du lebst JETZT. Sei offen für Neues und lebe deine Einzigartigkeit.

Mein Motto lautet inzwischen:

Ich möchte nicht zu denen gehören, die auf dem Sterbebett sagen: „Ich habe immer nur funktioniert und mein Leben nicht gelebt.“ MEIN Leben. MEINE Regeln.

Mein eigenes Warum?

Ich will, dass viel mehr introvertierte Frauen ihr Potential nicht nur erkennen, sondern auch ihre stille Persönlichkeit gerne und so richtig stolz im Beruf zeigen.

Meine Leidenschaft ist es als Coach und Mentorin ein kleines Stückchen dazu beizutragen. Immer wieder darf ich diese Entwicklungen ganz nah miterleben. 

Ich freue mich, wenn du dich für eine Zusammenarbeit mit mir entscheidest.

Ich unterstütze dich aus ganzem Herzen, dass DU DEINEN Weg optimal gehst und die Erfüllung findest, um die es uns allen im Grunde geht.

Denn genauso, wie du diszipliniert und freudig an dir arbeitet willst, mache ich es auch, inneres Wachstum ist die Voraussetzung für äußeres.

Ich freue mich darauf!

 

Ich darf die Entwicklungen von „Silent-Women“, also vermeintlich unscheinbaren und stillen Frauen zu wunderschönen Schmetterlingen ganz nah miterleben.

Weil sie endlich zeigen wollen, was sie drauf haben.

Das ist der schönste Job der Welt.

Dafür brenne ich!

Mein ehrenamtliches Engagement für Frauen

Bereits seit 2002 unterstütze ich den Verein „Kinder der dritten Welt“ https://kinder-dritte-welt.de/ der auch junge Frauen in Entwicklungsländern unterstützt und ihnen die Chance eines eigenen Einkommens ermöglicht.

Dabei ist „Hilfe zur Selbsthilfe“ das zentrale Thema. Junge Frauen und Mädchen werden zur Schneiderin ausgebildet. Nach Bestehen der Prüfung bekommen sie vom Verein eine Nähmaschine und können sich so nach der Schule eine eigene Existenz aufbauen.

Wie viele andere Ehrenamtliche unterstütze ich den Verein durch Patenschaften und habe so schon einigen jungen Damen zu einem selbstbestimmteren Leben verholfen.*

 

*Werbung: Ich will das jetzt mal als Werbung kennzeichnen, auch wenn ich vom Verein dafür kein Geld bekomme. Für mich ist der Verein und seine Unterstützung eine Herzensangelegenheit.

Kostenloses „Silent-Women“-Gespräch

 Gerne nehme ich mir 20 Minuten Zeit für dich. Wir teffen uns über Zoom und besprechen deine aktuelle Herausforderung und persönliche Situation.

Im Laufe dieses Gespräches finden wir heraus, ob wir zueinander passen und ob ich dir bei
der Erreichung deiner Ziele helfen kann.*

*Telefonisch oder per Zoom

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?